Film im Museum

Zofingen erlebt den 2. Weltkrieg

Mittwoch 12. Oktober und Donnerstag 13. Oktober 2022
Jeweils um 17:30 und 19:00 Uhr

Es sind schon 75 Jahre her, dass der zweite Weltkrieg zu Ende ging. Auch für Zofingen war diese Zeit der Verunsicherung und Ungewissheit nicht einfach. Direktor Eugen Scholl hat als Mitglied der damaligen passiven Luftschutzkompagnie der Stadt Zofingen mit seiner Kamera "bewaffnet" viele der Ereignisse in der Stadt festgehalten. Es ist spannend noch einmal in diese schwierige Zeit zurückzublicken. Das Museum Zofingen zeigt eine informative Zusammenstellung dieser filmischen Dokumente.

Im kleinen Kino des Museums wird diesem besondere Abschnitt der Zofinger Stadtgeschichte für eine Stunde gebührender Platz eingeräumt. 522 Fliegeralarme hielten die Bevölkerung in Atem; Feuerwehrübungen waren fast an der Tagesordnung und Automobile wurden mit Holzvergasern betrieben.

Die Vorstellungen sind wie immer unentgeltlich und werden sicher - gerade auch in unserer Zeit - einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Bildlegende:
Luftaufnahme der Stadt Zofingen 1943
(Archiv Museum Zofingen)

Öffnungszeiten

Mittwoch, 14–17 Uhr
Sonntag, 10–12 Uhr
(ausgenommen allgemeine Feiertage)

oder nach Vereinbarung
Tel. 062 751 67 63

Geschlossen bleibt das Museum während der Sommerferien der Schulen. Ausserhalb der offiziellen Öffnungszeiten können von Gesellschaften oder Schulklassen spezielle Besichtigungen und Führungen vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich an einen der beiden Konservatoren.

Kontakt

Museum Zofingen
General-Guisan-Strasse 18
4800 Zofingen
Tel. 062 751 67 63
E-Mail: museum@zofingen.ch

Museumsleitung:
Katharina Müller
Tel. 062 751 67 63
E-Mail: katharina.mueller@zofingen.ch

Historische Abteilung:
Urs Siegrist, Konservator
Tel. 062 752 15 29
E-Mail: urs.siegrist@zofingen.ch