Kinderwettbewerb

Mittwoch, 29. November 2023, 14–17 Uhr Der traditionelle Kinderwettbewerb der Ortsbürgergemeinde Zofingen wird wieder durchgeführt. Kleine Museumsdetektive und ihre Familien sind herzlich eingeladen, die Fragen des Museumsquizzes zu beantworten. Sind alle Fragen richtig gelöst, kann jedes Kind einen Preis in Empfang nehmen.

Vortrag: Meteoriten – Boten aus dem Weltall

Sonntag, 26. November 2023, 17.15–18.15 Uhr In Kooperation mit der Volkshochschule Region Zofingen Kosten CHF 20 (Standard), CHF 15 (Mitglied), Kinder gratis Anmeldung: Hier Anmeldung bei der Volkshochschule Zofingen Der Vortrag richtet sich an alle Interessierte. Leitung: Jolantha Eschrig, Doktor in Planetologie, Naturhistorisches Museum St. Gallen Meteoriten sind faszinierende Objekte, Boten aus dem Weltall, die auf die Erde fallen. Aber was können wir von ihnen lernen? Begleiten Sie mich auf der Reise, die Geheimnisse der Meteoriten aufzudecken. Meteoriten sind faszinierende Objekte, die uns helfen, mehr über die Entstehung unseres Sonnensystems zu lernen. Schon seit langem wecken sie die Neugier der Menschen, insbesondere von Wissenschaftler:innen und Sammler:innen. Immer wieder finden Exkursionen in die trockenen Wüsten dieser Welt wie der Sahara, den Oman, der Atacamawüste oder der Antarktis statt, um dieses wertvolle Material einzusammeln. Im Museum in Zofingen wurden in 2023 einige Meteoriten aus der Atacamawüste, sowie den USA und einigen Regionen Europas und Australiens in der Sammlung (wieder-) gefunden. Aber was genau macht sie so wertvoll? In diesem Vortrag erkläre ich die Grundlagen der Meteoritenkunde: was genau sind Meteoriten, wo kommen sie her, was können wir von ihnen lernen und wie erkennt man sie? Von spannenden Exkursionen in die Atacamawüste Chiles, über Laboranalysen in Frankreich bis hin zur Kuration von Proben in Schweizer Museen – begleiten Sie mich auf der Reise, die Geheimnisse der Meteoriten aufzudecken. Jolantha Eschrig hat 2022 ihren Doktor in Planetologie an der Université Grenoble Alpes abgeschlossen, während dem sie sich mit der Hydrationsgeschichte und den Herkunftskörpern von ordinären und kohligen Chondriten auseinandergesetzt hat. Seitdem arbeitet sie im Rahmen des SwissCollNet-Projekts «Meteoriten in institutionellen und öffentlichen Sammlungen in der Schweiz» am Naturhistorischen Museum St. Gallen. Dafür führt sie die Inventarisierung aller Schweizer Meteoritensammlungen durch. Bildlegende: Jolantha Eschrig mit Meteorit in der Atacamawüste, Chile, © Jolantha Eschrig

früher… heute! Kommentare der Schüler:innen der Primarschulklasse 2b

Ein Projekt von: expositu im Rahmen des Programms «Zofilab»
In Zusammenarbeit mit: Museum Zofingen und Gemeindeschule Zofingen GMS
Umsetzungszeitraum: Mai – Juni 2023

Vermittlungsteam: Jeffrey Wolf und Levyn Bürki
Museum Zofingen: Katharina Müller
Lehrpersonen: Susanne Fuchs und Annie Dürig
Link: Poster Zofilab
Link: expositu - Ausstellen heisst zusammen nachdenken.
Schüler:innen der Primarschulklasse 2b aus Zofingen machten sich von Mai bis Juni 2023 auf die Suche nach den verlorenen Geschichten im Museum Zofingen. Sie erkundeten das Museum, formulierten Fragen an Objekte der Sammlung, vertieften sich in Recherchen, spekulierten, fabulierten und tauschten sich aus. Dabei entstanden Kommentare in den Dauerausstellungen des Museums. Geheimnisvolle Objekte zu erforschen und gemeinsam über sie nachzudenken macht Spass. Für ihre Recherchen befragten die Schüler:innen Personen aus ihrem Umfeld und suchten in Büchern und im Internet. Ihre Erkenntnisse teilten sie mit uns in einem persönlichen Gespräch. Im Zentrum standen dabei ihre eigenen Interessen, Fragen und Spekulationen. Von Schmetterling in der Vitrine bis zur Kaffeemaschine im Treppenhaus wurde alles untersucht, was im Museum zu finden war. Was ist eigentlich ein Museum? Und wie riecht es? Nach den vier Kurseinheiten war klar: auf jedem Stockwerk ein bisschen anders. Die Erkundungen der Kinder gingen einmal um die Welt und bis hinaus ins Weltall; in die Zeit der Dinosaurier, ins Mittelalter – und immer wieder zurück ins Zofingen der Gegenwart. Die Kommentare der Schüler:innen werden ergänzt durch frei erfundene Geschichten, welche immer zwei der ausgewählten Objekte miteinander verbinden. Bei der Erkundung wünschen wir viel Vergnügen. Levyn Bürki und Jeffrey Wolf

Kurs: Muotathaler Naturjuuz

Dienstag, 7. Mai 2024, 19.30–21.30 Uhr In Kooperation mit der Volkshochschule Region Zofingen Kurskosten CHF 20 (Standard), CHF 15 (Mitglied) Anmeldung: Anmeldung bei der Volkshochschule Zofingen Der Kurs richtet sich an alle Interessierte. Leitung: Franziska Wigger, Sängerin (Musikhochschule Luzern): Franziska Wigger Der traditionelle Schweizer Naturjodel ist sehr unterschiedlich und facettenreich. Die Jodlerin Franziska Wigger hat eine grosse Leidenschaft für die Naturklänge. Sie zeigt sie in einem abwechslungsreichen Referat die Eigenheiten des «Muotataler Naturjüüzli». Tauchen Sie ein in die Welt des naturtönigen Gesanges und freuen Sie sich auf einen spannenden und musikalischen Abend.